It's me singing
2008 | D |1:15 Min. | Loop auf DVD | Farbe | Ton

Synopsis

Die Bildfläche ist in neun Flächen unterteilt, jede ist besetzt durch eine junge Frau, die – offensichtlich zuhause vor der Kamera ihres Computers – a capella den Song „Rehab“ von Amy Winehouse singt. Die Frauen kommen allein ins Bild, wenn sie eine Zeile des Songs singen, und alle neun Frauen sind zusammen zu sehen, wenn sie – wie im Chor – singen: „no, no, no“ oder „go, go, go“.
Der Kurzfilm ist eine Antwort auf die aufwändigen und perfekten Videoarbeiten von Candice Breitz. Er basiert auf found footage von YouTube und bietet den Charme der laienhaften audiovisuellen Privataufnahmen und die Möglichkeit des Blicks in das private Umfeld der Sängerinnen.

The screen is separated in nine segments, everyone is taken by the image of a young woman who is – obviously at home sitting in front of her computer camera – singing a capella the song „Rehab“ from Amy Winehouse. Every woman is shown alone singing one line of the song and all of them are shown together singing – like a coincidential chorus– the refrain: „no, no, no“ or „go, go, go“.
This short film based on found footage from YouTube is a response to the perfect video work of Candice Breitz. It offers the specific charme of the unprofessional audio-visual privat shooting and the possibility to have a look into the privat environment of the singers.